Services

WIR SIND BEREIT UNS UM IHRE KASSEN ZUKÜMMERN - DENN KASSEN SIND UNSER JOB

Brauche ich eine neue Kasse?

Fragen über Fragen hier ein paar Antworten:

 

  • Wichtig: die Gesetzesänderungen zielen auf elektronische Kassen und Kassensoftware ab, um Manipulationen vorzubeugen.

 

  • Ab den 01.01.2017 sind elektronische Kassen­systeme vorgeschrieben, die unter anderem Umsätze zehn Jahre lang unverändert speichern. Wer ein solches Kassensystem in seinem Betrieb im Einsatz hat und dieses auch 2017 nutzen möchte, muss dafür sorgen, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen erfüllt werden. Er muss seine alten Kassen also aufrüsten oder – wenn das nicht mehr möglich ist – neue anschaffen. Sonst drohen bei der nächsten Betriebsprüfung Strafgelder oder aber der Prüfer verwirft und schätzt die Buchführung, was zu erheblichen Steuernachzahlungen führen kann.

 

  • Ladeninhaber in Deutschland müssen ihre elektronischen Registrierkassen auf ein fälschungssicheres System umstellen. Die Aufzeichnungssysteme müssen ab 2020 durch eine zertifizierte Sicherheitseinrichtung geschützt werden, damit das Löschen von Umsätzen nicht mehr möglich ist. Die technischen Anforderungen zertifiziert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

 

  • Die neuen Anforderungen an elektronische Registrierkassen gelten ab 01. 01. 2020. Alle ab diesem Datum neu angeschafften elektronischen Kassensysteme müssen über eine technische Sicherheitseinrichtung verfügen, die ab dem ersten Tastendruck alle Eingaben in das System unveränderlich und verschlüsselt erfasst.

 

  • Dies gilt auch ab den 01.01.2020 für bereits bestehende Registrierkassen, damit digitale Grundaufzeichnungen nicht nachträglich manipuliert werden können. Zuständig für die Zertifizierung ist das Bundesamt für ­Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

 

  • Übergangsfrist: Wer Kassensysteme im Einsatz hat, die nicht mehr nachgerüstet ­werden können, hat Zeit bis Ende 2022.

 

ABER:

 

Ab 2018 haben die Finanzämter die Möglichkeit zur unangekündigten Kassen-Nachschau. Das ist ein eigenständiges Verfahren und kann zusätzlich zur Außenprüfung stattfinden. Bei Verstößen drohen Geldbußen.

 

  • Geschäfte müssen künftig an jeden Kunden einen Bon ausgeben. Von der Belegausgabepflicht kann man sich bei seinem Finanzamt befreien lassen, etwa wenn man Verkaufsstände auf Wochenmärkten oder Volksfesten hat.

 

  • Wir kommen bei Ihnen in den Betrieb und schauen uns Ihre vorhandene Kassenstruktur an. Manchmal reicht es nur einige Komponenten auszutauschen.

 

 

 

 

Unser Vorschlag lassen Sie sich beraten ...

 

... denn Sie sind in der Beweispflicht!

 

 

 

ProKasSy Services UG

Professionelle Kassensysteme

Hildesheimer Str. 88

30169 Hannover

+49

(0)511 219 219 77

Montag bis Freitag

10.00 - 18.00 Uhr

Email:

info@prokassy.de

Beratungstermin auch per email buchbar.

Lösungen für Einzelhandel

auch für Kleinst-unternehmen

 

.

Lösungen für Gastronomie Hotel

Lösungen für

Handwerk

Außendienst

Werkstätten

 

 

Warum wir?

Weiterbildung:

Wir lassen Sie nicht alleine & stehen Ihnen von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite. Auch bei Änderungen oder Personalwechsel fahren wir zu Ihnen raus und kümmern uns Vorort um Ihre Kasse.

Individuell:

Auf Ihre Anforderungen schneidern wir Ihnen eine passende Lösung ohne viel Schnick Schnack ...

 

Realistisch

Wir verkaufen Ihnen nicht die eierlegenden Wollmilchsau. Sondern nach Kundenbesuch und Gespräch, die für Sie umsetzbare und bezahlbare Lösung.

 

 

  • Consectetur the adipisicins.
  • Elusmos tempor incididun.
  • Labore consequa reprehene.
  • Ocaecas incupiae laborum.